Leichtbekleidete Ladys, die eine Frau zu Hause überfallen und vernaschen. Dazu knallharte Metal-Musik: So wirbt Agent Provocateur für eine neue Dessous-Linie. Das gefällt nicht allen.

httpvh://www.youtube.com/watch?v=HbltwHdA7TI

Weibliche Wesen mit wenig Stoff am Leib, aber umso grösserem sexuellem Appetit dringen in ein Haus ein und greifen sich eine harmlose Hausfrau. Diese kämpft, untermalt von zünftigen Metal-Klängen, gegen die Eindringlinge an. Am Schluss unterliegt sie jedoch den Angreiferinnen und wird zu einer der ihren gemacht. Will heissen: Auch sie trägt jetzt nur noch Dessous am Leib, die mehr enthüllen als verbergen.

Agent Provocateur selber bezeichnet den Clip als Hommage ans Horror-Genre. Der Morgenmantel, der vom «Opfer» getragen wird, ist an die Kreationen angelehnt, die in den «Hammer House of Horror»-Filmen der 50er-Jahre zu sehen waren. (blick.ch)

Kommentar verfassen