Agent Provocateur Bridal LingerieAgent Provocateur zeit die aktuelle Braut Lingerie Kollektion

Das Dessous-Label Agent Provocateur wird von Joseph Corre, Vivienne Westwoods Sohn geleitet. Kein Wunder, dass man sich außergewöhnliche und luxuriöse Kreationen erwarten darf. Die aktuelle Hochzeitskollektion von Agent Provocateur ist im wahrsten Sinne des Wortes paradiesisch. Alles außer bieder scheint die Devise zu sein. Dafür sind die Dessous auch nicht ganz billig. Aber am schönsten Tag des Lebens wird nicht gespart.

Traumhafte Braut Lingerie findet man auch bei LingerieWEB.net

Über Agent Provocateur (Quelle Wikipedia)
Das Unternehmen wurde von Joseph Corre und seiner Frau Serena Rees gegründet. Der erste Laden wurde Dezember 1994 in Soho eröffnet. Von Anfang an wurde Wert auf einen gewissen Kultstatus gelegt, zum Beispiel durch extravagante Auslagengestaltung und die pinkfarbenen Blusen, die zum Arbeitsgewand der Verkäuferinnen gehören. Seit 1996 gibt es auch die Möglichkeit der Katalogbestellung. Der Katalog war ebenso außergewöhnlich gestaltet, als überdimensionale Spielkarten mit Motiven aus Alice im Wunderland, fotografiert von Tim Bret-Day.
Mittlerweile gibt es 17 Läden in Großbritannien, New York, Los Angeles, Las Vegas, San Francisco, aber auch Dubai, Hong Kong, Moskau, Paris, Berlin, Wien und Zürich. Auch über das Internet sind seit 1999 Bestellungen möglich. Der erste Laden im deutschsprachigen Raum wurde im Juli 2006 in den Galeries Lafayette in Berlin eröffnet, kurz danach ein weiteres Geschäft in der Wiener Innenstadt. Initiator jener Erweiterung ist der österreichische Designer Gregor Pirouzi, der früher auch für Westwood arbeitete. Im Oktober 2006 wurde der erste Laden in der Schweiz in Zürich eröffnet. In Stuttgart gibt es mittlerweile einen Laden bei Breuninger, sowie in München bei Ludwig Beck am Marienplatz.

Kommentar verfassen