Lisca-Scarlet-001Keine Frage, ein toller BH sieht an einem gepflegten Dekolléte gleich tausend Mal besser aus als an rauer und faltiger Haut. Die meisten Damen konzentrieren sich meist auf die Pflege des Gesichtes mit allerlei speziellen Cremes und Lotions nur der Rest wie Füße, Arme und Dekolléte werden eher stiefmütterlich behandelt. Aber gerade die zarte Haut rund um Hals und Busen freut sich über eine regelmäßige Zuwendung. Bleibt die aus, sind eine fleckige oder trockene Haut sowie fiese Falten ab einem gewissen Alter einfach schneller sichtbar. Nur, wie pflegt man am besten die sensible Dekolléte Haut?

Für ein perfektes Dekolléte empfehlen wir einen Push-Up BH  oder eine Korsage.

Der Lingerie Blog von Marie Jo weiß da Abhilfe und hat für Sie ein paar wertvolle Tipps zusammengestellt, die wir hier kurz anreißen möchten. Mit diesen Tipps kann man sein Dekolléte in ein Traum-Dekolléte verwandeln. Ein paar Zauberworte vorab: regelmäßig und gründlich! So sollte die Pflege sein, dann pushen Sie Ihr Dekolléte genau richtig.

Lisca-Scarlet-002Tipp 1: Tragen Sie jeden Abend vor dem Schlafen gehen eine nährende Pflege auf Ihr Dekolléte auf. Im Handel gibt es spezielle Pflegecremes für die Büste und das Dekolléte zu kaufen, es tuts aber auch eine reichhaltigere Bodylotion oder Pflegeöl. Diese Produkte straffen bei regelmäßiger Anwendung über Nacht die Haut. Im Sommer sollte man unbedingt eine Sonnencreme nicht nur im Gesicht verwenden, sondern damit auch das Dekolléte verwöhnen.

Tipp 2: Reinigen Sie mindestens einmal in der Woche das Dekolléte mit einem sanften Peeling. Alte Hautschuppen werden damit ganz leicht gelöst, zurück bleibt eine rosige und zarte Haut. Sie können zusätzlich einen Bürstenhandschuh verwenden, den gibt’s in jeden Drogeriemarkt für um die 2 Euro zu kaufen.

Tipp 3: Achtung bei schweren Parfüms! ihre Inhaltsstoffe können im Zusammenspiel mit der Sonne Hautverfärbungen wie braune Flecke verursachen. Lieber einen frischen Sommer-Duft verwenden.

Tipp 4: Massage, bitte… Massieren Sie Ihren Busen oder lassen ihn massieren; was sehr lustvoll sein kann. Sie lernen nicht nur Ihren eigenen Körper besser kennen, sondern stimulieren den Blutkreislauf, was wiederum der Festigkeit zugute kommt. Wetten, dass Ihr Partner Ihre Argumente versteht?

1 KOMMENTAR

Kommentar verfassen